Sedimentschichten in einem Krater in Cerberus Palus
NASA/JPL/Universität von Arizona
Sedimentschichten in einem Krater in Cerberus Palus
ESP_046242_1845
Englisch   Französisch   

twitter  •  google+  •  tumblr
 
Erfassungsdatum:
07 Juni 2016

Mars Ortszeit:
3:21 PM

Breitengrad (Zentrum):


Längengrad (Ost):
148°

Distanz zum Ziel:
274 km

Originaler Bildmaßstab:
55 cm/pixel (mit 2 x 2 Mittelung) Objekte mit 165 cm Größe sind aufgelöst

Maßstab der Kartenprojektion:
50 cm/pixel

Kartenprojektion:
Rectangular und Norden ist oben

Emissionswinkel:


Phasenwinkel:
51°

Sonnen-Einfallswinkel:
50°, mit der Sonne ca 40° über dem Horizont

Solarer-Längengrad:
165°, Nördlicher Sommer
JPEG
Grauskala
karten-projiziert
unprojiziert

IRB Farbe:
karten-projiziert
unprojiziert

IRB Zusammengeführt:
karten-projiziert

RGB Zusammengeführt:
karten-projiziert

RGB Farbe:
unprojiziert

JP2 (DOWNLOADEN)
Grauskala:
karten-projiziert  (191 MB)

IRB Farbe:
karten-projiziert  (106 MB)

JP2 EXTRAS
Grauskala:
karten-projiziert  (94 MB)
unprojiziert  (101 MB)

IRB Farbe:
karten-projiziert  (38 MB)

unprojiziert (107 MB)

IRB Zusammengeführt:
karten-projiziert  (189 MB)

RGB Zusammengeführt:
karten-projiziert  (173 MB)

RGB Farbe:
unprojiziert  (101 MB)
Zusätzliche Bildinformation
Grauskala Metadaten
Farbe Metadaten
Zusammengeführte IRB Metadaten
Zusammengeführte RGB Metadaten
EDR Produkte

Bild-Produkte
Alle Bild-Links sind Drag & Drop für HiView, oder anklicken zum herunterladen.

Benutzungsbedingungen
Sämtliche Bilder von HiRISE und solche die über diese Webseite erreichbar sind, sind gemeinfrei ("public domain"): Es gibt keine Einschränkungen für ihre Benutzung durch Personen in der Öffentlichkeit, einschliesslich Nachrichten- und Wissenschaftsorganisationen. Wir bitten um Quellenangabe, falls möglich, in dieser Form:
Bild: NASA/JPL/University of Arizona

Postskriptum
Lockheed Martin Space Systems ist der Generalunternehmer für das Projekt und hat den Satelliten erstellt. Die HiRISE Kamera wurde von Ball Aerospace and Technology Corporation gebaut und wird durch die Universität von Arizona operiert.