Verzweigte Landschaftszüge am Boden des Antoniadi Kraters
NASA/JPL/Universität von Arizona
Verzweigte Landschaftszüge am Boden des Antoniadi Kraters
ESP_012435_2015
Englisch   

twitter  •  google+  •  tumblr

DESKTOP-HINTERGRUND
800
1024
1152
1280
1440
1600
1920
2048
2560
4K
8K

HISLIDES
PowerPoint
Keynote
PDF

Die dunklen verzweigten Züge am Boden des Antoniadi Kraters sehen aus wie gigantische Farne oder Farn-Abdrücke.
Allerdings sind diese Farne mehrere Meilen groß und setzen sich aus rauhem Felsmaterial zusammen.

Eine wahrscheinlichere Hypothese ist, dass diese Formation ein ehemaliges Netzwerk aus Kanälen darstellt, welches jetzt in umgekehrtem Relief steht.
Die Kanäle könnten einst von nun verhärtetem Material umsäumt oder gefüllt gewesen sein, welches das Innere der Kanäle beständiger gegenüber Erosion durch Wind machte, als die umgebenden Materialien.

Nach vermutlich mehreren Milliarden Jahren andauernder Erosion durch Wind stehen die widerstandsfähigen Kanäle nun deutlich aus der Landschaft heraus.
Das Material zwischen den verzweigten Erhöhungen hat ein brüchiges Profil und eine Farbe die Ablagerungen in anderen Regionen des Mars ähnelt, von denen man weiß dass sie reich an kalkhaltigen Mineralien, wie beispielsweise Lehm, sind.

Die invertierten Kanäle haben kurze, stoppelige Verzweigungen, welche characteristisch für Grundwassersickerungen sind. Quellwasser sickert in die Kanäle und unterspült die oberen Schichten welche daraufhin einbrechen was schliesslich dazu führt, dass die Kanäle wachsen. Diese Bilder erzählen von der früheren feuchten Vergangenheit des Mars, in der Leben möglich gewesen sein könnte. Dieses Leben bestand jedoch wohl eher aus Mikroorganismen, als aus gigantischen Farnbäumen.

Übersetzung: Dominik Follmann
 
Erfassungsdatum:
22 März 2009

Mars Ortszeit:
3:31 PM

Breitengrad (Zentrum):
21°

Längengrad (Ost):
61°

Distanz zum Ziel:
283 km

Originaler Bildmaßstab:
28 cm/pixel (mit 1 x 1 Mittelung) Objekte mit 85 cm Größe sind aufgelöst

Maßstab der Kartenprojektion:
25 cm/pixel

Kartenprojektion:
Rectangular und Norden ist oben

Emissionswinkel:


Phasenwinkel:
62°

Sonnen-Einfallswinkel:
66°, mit der Sonne ca 24° über dem Horizont

Solarer-Längengrad:
232°, Nördlicher Herbst
JPEG
Grauskala
karten-projiziert
unprojiziert

IRB Farbe:
karten-projiziert
unprojiziert

IRB Zusammengeführt:
karten-projiziert

RGB Zusammengeführt:
karten-projiziert

RGB Farbe:
unprojiziert

JP2 (DOWNLOADEN)
Grauskala:
karten-projiziert  (996 MB)

IRB Farbe:
karten-projiziert  (366 MB)

JP2 EXTRAS
Grauskala:
karten-projiziert  (337 MB)
unprojiziert  (502 MB)

IRB Farbe:
karten-projiziert  (115 MB)

unprojiziert (423 MB)

IRB Zusammengeführt:
karten-projiziert  (265 MB)

RGB Zusammengeführt:
karten-projiziert  (255 MB)

RGB Farbe:
unprojiziert  (407 MB)
ANAGLYPHEN
karten-projiziert, Reduzierte Auflösung (PNG)
Volle Auflösung JP2 download

Zusätzliche Bildinformation
Grauskala Metadaten
Farbe Metadaten
Zusammengeführte IRB Metadaten
Zusammengeführte RGB Metadaten
EDR Produkte

Bild-Produkte
Alle Bild-Links sind Drag & Drop für HiView, oder anklicken zum herunterladen.

Benutzungsbedingungen
Sämtliche Bilder von HiRISE und solche die über diese Webseite erreichbar sind, sind gemeinfrei ("public domain"): Es gibt keine Einschränkungen für ihre Benutzung durch Personen in der Öffentlichkeit, einschliesslich Nachrichten- und Wissenschaftsorganisationen. Wir bitten um Quellenangabe, falls möglich, in dieser Form:
Bild: NASA/JPL/University of Arizona

Postskriptum
Lockheed Martin Space Systems ist der Generalunternehmer für das Projekt und hat den Satelliten erstellt. Die HiRISE Kamera wurde von Ball Aerospace and Technology Corporation gebaut und wird durch die Universität von Arizona operiert.